Kinderbuchautorin zu Gast

Lesung an der GS Bersenbrück: Fremdenfeindlichkeit unter Teddybären

Bersenbrück. Kinderbuchautorin Heike Herrmann war zu Gast in der Grundschule Bersenbrück, um Kindern des zweiten Schuljahres aus ihrem Buch „Der dritte Bär“ vorzulesen.

 

Grundschulkindern aus Bersenbrück las Kinderbuchautorin Heike Herrmann aus ihrem Buch "Der dritte Bär" vor. Die Kinder durften immer mal wieder einen Blick auf die Illustrationen werfen. Foto: Reinhard Rehkamp

 

Zum Inhalt: Zweier braune lang schon  ausgemusterte Teddybären  schwelgen auf dem Dachboden in  Erinnerungen an die gute alte kuschelige Zeit. Es könnte alles so schön und friedlich sein. Doch dann wird ein  ausrangierter  Panda-Teddy zu ihnen abgeschoben. Es dauert nicht lange, bis die brutale, braune Mehrheit die fremde, schwarze Minderheit hänselt, weil die  nicht genauso aussieht wie sie. Erst eine gemeinsame erlebte Notsituation bringt die Wende.

Die Autorin aus Oldenburg hat es mit ihrem liebevoll illustrierten Buch verstanden, das komplizierte Thema Fremdenfeindlichkeit in ein  Bilderbuch für Leseanfänger zu packen. Mit der Autorenlesung führt der Förderverein  das einigen einigen Jahren gestartete Projekt zur Leseförderung fort.

(Bild und Text: Bersenbrücker Kreisblatt)